Prozessberatung

Innovativ und effizient voranschreiten

Der E-Commerce Sektor ist mittlerweile mit einer breitgefächerten Systemlandschaft verbunden. Wir unterstützen Sie bei der Wahl der am besten geeigneten Services und Anbieter. Um einen effektiven Prozessablauf gewährleisten zu können, müssen die einzelnen Systemmodule aufeinander abgestimmt werden. Wir definieren mit Ihnen zusammen die technischen und prozessualen Anforderungen basierend auf den bereits bestehenden Strukturen, Geschäftsprozessen und Zielvorgaben, um Herausforderungen zu meistern und Ihre internen Abläufe zu optimieren.

Kernprozesse des E-Commerce

prozessberatung_0001_Ebene-3

Order-to-Cash

Um Kundenaufträge effektiv und effizient abwickeln zu können, werden automatisierte Prozessabfolgen definiert und ein standardisiertes Servicelevel festgelegt. So lassen sich gezielt Optimierungspotenziale erkennen und ein Eingreifen wird erleichtert.

prozessberatung_0003_Ebene-1

Logistik

Damit eine exzellente Logistik mit einer möglichst niedrigen Durchlaufzeit gewährleistet werden kann, ist eine punktgenaue Abstimmung von Schnittstellen und Übergängen notwendig. So stellen die Auftragsannahme, Kommissionierung, Auslieferungen, Retourenmanagement und der Versand die wichtigsten Faktoren eines reibungslosen Fulfillment Prozesses dar.

omnichannel-2

Omnichannel

Der Omnichannel Prozess ist ein zweigeteilter Kreislauf. Zu Beginn steht das Omnichannel Fulfillment, bestehend aus Prozessen wie Click & Ship, Dropshipping, Mixed Baskets und Click & Reserve. Nach Abschluss dieser Hälfte beginnt der Omnichannel Return. Dieser besteht beispielsweise aus Exchange by Mail, Return to Store und Exchange at Store. Um die Übergänge zwischen Fulfillment und Return reibungslos zu gestalten, ist es notwendig, dass eng verzahnte Prozesse wie zum Beispiel die Lieferantenkommunikation oder der Datenaustausch der Vertriebskanäle optimiert werden.

prozessberatung_0002_Ebene-2

Kundenservice

Der Kundenservice ist ein maßgeblicher Teil der Customer Experience und trägt ebenfalls zur Customer lifetime Value bei. Im stetig wachsenden E-Commerce Sektor ist ein hohes Maß an Erreichbarkeit und Kundenzufriedenheit von hoher Bedeutung. Um mit diesem Wachstum mithalten und den eigenen Standards gerecht bleiben zu können, finden wir mit Ihnen gemeinsam Lösungen um die One-Touch-Rate, den Customer-Effort-Score, Net-Promoter-Score sowie die Customer Churn oder die First Response Time zu optimieren und so eine einzigartige Customer Journey zu ermöglichen.

wholesale

Wholesale

Durch die Digitalisierung ist eine Vielzahl an neuen Vertriebsmöglichkeiten entstanden. So ist der klassische Wholesaler oft nicht mehr nur auf den Bereich B2B beschränkt. Hybride Geschäftsmodelle liegen stark im Trend, allen voran der D2C Vertriebskanal, der in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen hat.

Innovationsberatung

Das online Shoppingerlebnis  befindet sich im stetigen Wandel, um den Kunden näher an das Gefühl einer personalisierten und realen Shoppingerfahrung zu bringen. Dies ist ein Feld stetiger Innovation, in dem wir Sie gerne beraten, wie z.B.:

Onlineshop

  • Chatbots: Virtuelle Kommunikationsroboter können Abläufe optimieren, die Kommunikation mit Kunden und Partnern unterstützen und neue Einsichten und Statistiken zum Kommunikationsverhalten erstellen.
  • Body Scan: In der Filiale wird ein 3D-Bodyscan des Kunden erstellt, den er für virtuelle Anproben in Webshops nutzen kann. Alternativ kann der Kunde zuhause auch selbst per App einen 3D-Scan erstellen.
  • Personal Shopping: Kunden können sich einen Termin mit einem Verkaufsberater buchen und Wünsche mitteilen. Der Verkäufer kann sich mit Informationen über Kaufverhalten und getätigte Bestellungen individuell vorbereiten und eine persönliche Beratung geben.
  • Smart Speaker Shopping: Bestellungen können vom Kunden zuhause per Sprachbefehl an Geräte wie Amazon Alexa oder Google Nest ausgelöst werden. Ein Algorithmus durchsucht dabei verschiedene Angebote und gibt den günstigsten Preis aus.

Lieferanten & Logistik

  • Fahrerlose Transportsysteme: Roboter transportieren Ware automatisch und selbstständig innerhalb des Logistikzentrums. Durch KI können sie sich nicht nur in dafür vorgesehen und gesicherten Bereichen, sondern auch vollautonom in nicht überwachten Zonen bewegen.
  • Flexible Packaging: Durch Algorithmen wird die exakt benötigte Größe des Versandkartons errechnet. Der Karton ist durch verschiedene Falttechniken Flexibel und kann individuell auf die Bestellung angepasst werden, um Füllmaterial zu sparen.
  • Wartezeit-Optimierung: Logistikpartner werden in Echtzeit mit allen relevanten Abholinformationen versorgt. Durch eine datenbasierte Analyse können Spediteure ihre Ressourcen zielgerichtet nutzen und Routen dynamisch planen.
  • Vision Picking: Die Kommissionierung im Logistikzentrum erfolgt mit Hilfe von Datenbrillen, die den Weg zu Produkten
    zeigen. Durch freie Hände des Mitarbeiters wird die Effizienz des Picking-Vorgangs gesteigert.

Retourenmanagement

  • Parcel Box: Kunden stellen Retouren in einer privaten Paketbox zur Abholung zur Verfügung. Die Box kann per Einmal-Code
    oder App geöffnet und das Paket entnommen werden.
  • Mehrwegverpackung: Durch ein Mehrwegsystem können Verpackungen häufiger wiederverwendet werden. Nach Gebrauch werden sie durch den Kunden an den Händler oder einen Dienstleister zurückgeschickt, dort gereinigt und aufbereitet.
  • Retouren Pop-Up Stores: Kommt es zeitlich oder regional begrenzt zu einer überdurchschnittlichen Zahl an Retouren, können diese mithilfe von mobilen
    Pop-Up Annahmestellen effizient bearbeitet werden.
  • KEP-Datenbanken: Kurier-, Express und Paketdienstleister (KEP) erstellen Datenbanken mit persönlichen Informationen über den Kunden (Größe etc.) und stellen sie dem Händler gegen Entgelt zur Verfügung. Dadurch können dem Kunden genauere Bestellinformationen gegeben und Retouren vermieden werden.

Datenanalyse & Prognose

  • Anticipatory Shipping: Produkte werden bereits in Gebiete geliefert, bevor die Kunden überhaupt bestellen. Algorithmen erstellen dabei, auf Basis von Informationen
    über den Kunden, Prognosen über die Kaufwahrscheinlichkeit.
  • Touchpoint Management: Dokumentation und Auswertung aller Touchpoints zwischen Produkt, Unternehmen und Kunden.
  • Predictive Analysys: Vorhersage von Abverkaufszahlen, Preisentwicklungen und Retouren auf Basis von
    Vergangenheitsdaten.
  •  Managed EDI: Auslagerung der gesamten EDI Kommunikation in eine managed Cloud.
  • Zentrale Aktions-Steuerung: Zentrale Erstellung von Aktionen und Aktionspreisen und Verteilung an alle Vertriebskanäle.
AP_Wolf_Anton
Ansprechpartner

Anton Wolf